Seite:LA2-Blitz-0248.jpg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Spalte 411 ----- Montessori — Morgenstern ----- Spalte 412

Geist der Gesetze“.

Montessori, Marie, ital. Pädagogin (M.system), * 1869.

Bild/ Maria Montessori.

Monteverdi, Claudio, ital. Komp., 1567-1643; erster Meister der Oper.

Montevideo, Hptst, v. Uruguay, 423 000 E. Abb. ↑ Uruguay

Montez, Lola, Tänzerin, 1820-61, Geliebte Ludwigs I.v.Bayern (Gräfin v. Landsfeld), 1848 verjagt.

Montezuma, 1502-19 König v. Mexiko, * um 1480, † 1520; 1510 span. Gefangener.

Montgolfier, Joseph Michel, frz. Physiker, 1740 bis 1810, erfand mit seinem Bruder Jacques M. (1745-99) den Warmluftballon (Montgolfière, ↑ Luftschiff).

Montherlant, Henry, Comte de, frz Romanschriftst, *1896.

Montieren, ausrüsten, aufstellen, bes. eine Maschine, ein Gerüst usw. aufstellen (Montage).

Montmartre nördl. Stadtteil v. Paris; Vergnügungsparks usw.

Montparnasse, Stadtteil v. Paris, am l. Seineufer.

Montpellier, südfrz. St., 83 000 E.

Montpensier, Anne Marie Louise („la Grande Mademoiselle“), Tochter Herzog Gastons v. Orleans, 1627-93, Führerin d. Fronde.

Montreal, St., 0-Kanada, 619 000 E; Handel (Getreide, Holz, Pelze, Vieh).

Montreux, Schweiz. Kurort, Genfer See, 19 000 E.

Montserrat, brit.-westind. Insel der Kl. Antillen, 12000 E.

Monts Faucilles, ostfrz. Hügel-Landsch. (504 m) m. Wasserscheide zw. Maas, Mosel, Saöne.

Montur, Dienstkleid, Unif.

Monument, Denkmal; m.al, in gr. Stil ausgeführt, gewalt.

Monumenta Germaniae historica („Geschichtliche Denkmäler Deutschlands“), Quellenwerk d. ältern dt. Gesch., 1819 begonnen.

Monza, ital. St., bei Mailand, 57 000 E.

Moon, estn. Insel i. Rig. Meerbus., 6000 E. 17./18.10.1917 v. dt. Truppen erobert.

Moor, Bödenform in wasserreich. Gebieten, in denen sich Reste der Pflanzenwelt anhäufen u. durch Überflutung und Durchtränkung unter Luftabschluß langsam zersetzt werden (Torfbildung). Hoch- (Heide-) M.e entstehen auf kalkarmen Böden a. Heidekraut, Wollgras; vielf. kultiviert; Nieder-M. auf nicht kalkarmen Böden a. Seggen-Arten.

Bild/ Moorgebiete im Deutschen Reich

1 Kehdinger Moor
2 Auricher Wiesmoor
4 Lüneburger Heide
5 Drömling
6 Großes Moosbruch
7 Havelländ. Luch
8 Warthe-Bruch
9 Spreewald
10 Obra-Bruch
11 Augstumalmoor
12 Donau-Moos
13 Lechfeld
14 Dachauer Moos
15 Erdinger Moos
16 Chiemsee-Moos

Moor, torfähnl. Humussubstanz mit Mineralwasser durchtränkt, zu M.bädern.

Moor, Emanuel, ung. Komp. u. Klavierkonstrukteur,* 1863, Erfinder des Zwei-Manuale-Klaviers.

Moore, engl.-ir. Dichter: 1) George, * 1852; realist. Romane; 2) Thom., 1779-1852; Lieder „Irish Melodies“, ep. Dichtung „Lalla Rookh“.

Moorkolonien, Kolonien zur Urbarmachung v. Mooren u. Brenntorfgewinnung.

Moosbeere, Heidekrautgewächs, immergrün, Beeren rot.

Moose, Sporenpfl., bilden oft Polster, Moore, Moostundren, veranl. Torfbildung.

Moostierchen, festsitz, koloniebild. Süßwassertiere, oft moos- od. korallenähnlich.

Moquette (Mokett), buntgemust. Möbelplüsch.

Moral, Sittenlehre: sittl. Nutzanwendung; moralisch, sittlich ; moralisieren, Sittlichkeit predigen; Moralist, (pedant.)Sittenrichter.

Morales, Luis de, span. Maler, 1510-86; ↑ Taf. II Sp. 584.

Moralstatistik umfaßt Kriminalstatistik, Statistik der Prostitution, Ehescheidungen, Selbstmorde usw.

Morand, Paul, frz. Romanschriftsteller, * 1888; „Der lebende Buddha“.

Moränen, das als Schutt verfrachtete Material der Gletscher.

Moratín, Leandro Ferndndez de, 1760 bis 1828, der „span. Molìere“.

Moratorium, Zahlungsfrist, Stundung v. Schulden.

Morawa, Hauptfl. Serbiens, zur Donau, 420 km.

Moray Firth, Meerbusen i. NO v. Schottland.

Morbid, krankhaft; M.idät, Krankheitszustand.

Morbus sacer („heilige Krankheit“) = Epilepsie.

Morcheln, Pilze, hohle Fruchtkörper mit netzartigen Gruben; gute Speisepilze; ↑ Taf. Sp. 520.

Mordent, Mus.: Pralltriller mit der untern Sekunde.

Mordwinen, grch.-kath. Stamm der Finnen, im mittleren Wolgagebiet (1 1/2 Mill.).

More (latinisiert Morus), Thomas, 1478-1535; 1529-32 engl. Großkanzler, wegen Verweigerung des Supremateides hingerichtet; „Utopia“.

Morea = Peloponnes.

Moréas, Jean, frz. Dichter grch. Abkunft, 1856-1910, Symbolist, später Klassizist

Moreau, Jean Victor, 1763-1813,1796 Führer der frz. Rhein- u. Moselarmee, 1804 v. Napoleon verbannt, vor Dresden in russ. Dienst tödlich verwundet.

Morel, Edmund, engl. Politiker (liberal), 1873-1924, trat für gerechte Behandlung Deutschlands ein.

Morellen, eine Sorte Sauerkirschen.

More11i, Giovanni, ital. Kunstforscher,1815-91.

Moresken (Mauresken), maur. Ornament nach Art der Arabesken.

Moretto da Brescia (Alessandro Bonvicino), ital. Maler, 1498 bis 1555.

Morgan, 1) John Pierpont, amer. Finanzmann, 1837-1913, Besitzer des Stahl-und Schiffahrtstrusts. 2) John Pierpont, * 1867, Bankier, brachte die 200 Mill. RM (Dawes-) Anleihe unter.

Bild/ John Pierpont Morgan.

Morganatische Ehe (Linkehand-Ehe), nicht ebenbürtige Ehe eines Hochadligen.

Morgen, Zeit um Sonnenaufgang, auch der Osten; dt. Feldmaß (verschieden : 25-36 Ar).

Morgengabe, Geschenk des Mannes an Frau nach Brautnacht; in Österreich als Gegenstand des Ehevertrags vorgesehen.

Morgenland = Orient.

Morgenländische Kirchen, 1054 v. Abendländischer Kirche endgültig getrennt; Priester meist verheiratet (nicht die Bischöfe) u. bärtig. 7 Sakramente, Mönchtum, weltfremd. Grch.-kath. Kirche. Nationalkirchen: Rußland, Griechenland, Bulgarien, Rumänien, Südslawien. Alte orientalische Nationalkirchen: Armenische Kirche, Jakobiten, Nestorianer. Koptische Kirche; Abessin. Kirche. Unierte morgenländische Kirche, rechtl. u. dogmat. mit röm.-kath. Kirche seit 19. Jh. verbunden, Gottesdienstform selbständig: Mara-niten, Melkiten. Chaldäische Christen (unierte Nestorianer), Unierte Jakobiten, Thomaschristen, Unierte Armenier Mechitaristen), Unierte Kirchen im ehemalig.Österreich-Ungarn.

Morgenrot ↑ Tyndalleffekt

Morgenstern, Streitkolben mit Stacheln; bis 16. Jh.

Bild/ Morgenstern.

Morgenstern, Christian, 1871 bis 1914; grotesker Lyriker: „Galgenlieder“, „Palmström“; anthroposophisch: „Stufen“.

Bild/ Montesquieu.
Bild/ Eduard Mörike.

Empfohlene Zitierweise:
Meyers Blitz-Lexikon. Die Schnellauskunft für jedermann in Wort und Bild., Leipzig 1932, Spalten 411–412. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:LA2-Blitz-0248.jpg&oldid=2893920 (Version vom 18.8.2016)