Seite:Liederbuch des Gau 19 Rostock des Deutschen Radfahrer-Bundes 1900.pdf/106

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Inhalts-Verzeichniß.




Radfahrer-Lieder.


Seite
Ach, was sind das doch für Zeiten 5
Ach, wie lebt es sich so gut 10
All Heil, all Heil d. Radfahrsport 23
All Heil, der Radfahrsport soll 49
Als einst der Herr den Radler 20
Auf! Auf's Rad, ihr Sportgenossen 24
Auf, Radler, singt vereint im 50
Begeistert schalle heut' aus unsrer 48
Bei Hillmann, Herbert u. Cooper 33
Bin ein fahrender Gesell, auf dem 34
Das ist Leim Lernen hätzlich 39
Das schönste Leben, das man 28
Da streiten sich die Leut' herum 16
Der Bicyclist auf seiner Fahrt 40
Der „Falk" ist ein Vogel 51
Der Freude leicht umschlingend 30
Der gelbe Greif im blauen Feld 51
Die meiste Freud' auf Gottes 41
Die Nacht ist aus, der Morgen 1
Die Sonne lacht v. Himmelszelt 35
Dir, treues Rad von Eisen 15
Ein freies Leben führen wir 35
Ein jeder Mensch hat auf d Welt 2
Einst waren die Räder aus Eisen 40
Es strampelt schön Heini zum 45
Frisch auf, ihr Radler, jung 27
Froh u. lustig sind wir Bicyclisten 25
Früh Morgens, eh' die Sonne 44
Fürwahr, Herr Drais, das war 29
Hab' eine Blume itn Herzen mein 33
Hat der Winter ausregiert 4
Hebet an mit Jubelschalle 20
Hier sind wir versammelt 17
Hin zum Gestade auf flüchtigem 2
Ich flieg' auf meinem stahlgefügten 9
Ich habe jeden Sport getrieben 10
Ich hatt' einen Kameraden 47
Ihr Brüder, wenn ich nicht mehr 37
In aller Gottesfruh 31
In dem neunzehnten Jahrhund. 36
In einem kühlen Grunde 46
In Germaniens Gatten allen 19
Jüngling, der dem Radfahrsport 29
Kam ein flotter Fahrersmann 19
Keinen Abend im Klub jetzt mehr 21
Seite
Kühn, kräftig, klug u. kummerfrei 37
Kurz vor Ostern auf Lätara 26
Laßt tönen laut den frohen Sang 26
Mein Been is stramm un grotz 46
Mein Lieb ist eine Radlerin 47
O, alte Radlerherrlichkeit 11
O, Freunde, nun trinket euch 21
Radeln, ach radeln all überall 8
Radfahrsport, schöner Sport 52
Radler heraus! Lasset es schallen 4
Rastlos rollt das Rad der Zeiten 7
Reisen will jetzt jedes Kind 11
Sah ein Knab' ein Rädlein steh'n 48
Seid froh begrübt nach echter 17
Seid willkommen, deutsche Brüd. 22
Seid willkommen, werthe Gäste 5
Sitz' ich im Kreis d. Sportskollegen 43
So lang' mir Gott noch Kraft 44
Schon sind wir weit durchs Land 9
Schwinge dich aus, mein 1
Stand eine Schenke weit draußen 39
Velociped, das ist der Titel des 15
Verlassen, verlassen, verlassen 48
Wacht auf! Ihr Freunde, der 12
War einst ein schmucker 6
Was blitzt dort am Walde im 6
Was heut' mein Herz so froh 18
Was ich liebe auf der Erde 42
Was kümmert mich die ganze 38
Welch' ein herrlich' Leben, froh 13
Wenn dich der Griesgram packt 38
Wenn ich auf meinem Zweirad 14
Wenn ick malins uns Herrgott 47
Wenn wir der Bäter Thun 14
Wer ein Bicyclist will werden 24
Wer will auf der Rennbahn siegen 42
Wie herrlich ist's, durch Wald 30
Wie liegt so öd' und verlassen 23
Wie schön ist's im Verein 27
Willkommen, ihr Freunde 43
Wir sausen dahin wie die wilde 7
Wir stehen zusammen, getreu 25
Wo die hohen Freuden winken 18
Zu ziehen durch die Felder 32