Seite:Liederbuch des Gau 19 Rostock des Deutschen Radfahrer-Bundes 1900.pdf/41

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

4. Da kam des Schicksals Tücke und riß sie von einand', – Das eine den Weg nach Straßburg, das andre nach Ostpreußen fand.

5. Die Leitstangen ließen sie hangen, ihre Reiter verstanden es nicht, – Daß eine gesenkte Leitstange von gebrochenem Herzen spricht.

6. Die Engländer sind doch praktisch, so dachten die Reiter wohl, – Fein ist 'ne gebogene Leitstang', am Ende ist's auch noch hohl?!

7. Da ritten einst diese Reiter durch Deutschland eine Tour, – Und trafen sich nahe bei Nürnberg, auf stiller verlassener Flur.

8. Es sahen noch diese Reiter von ferne kaum einand', – Schon hatten mit Blicken der Liebe die Maschinen sich erkannt.

9. Und eh' die Reiter es ahnten, da schossen sie auf sich zu, – Zwei Krache, zwei Schreie, und alle geh'n ein zur ewigen Ruh!

10. Verspritzt ist der Reiter Gehirne, vermählt der Maschinen Seel', – Vereint zieh'n die Seelen von dannen – vier Leichen bleiben zur Stell'.

11. Der Reiter Gebeine bleichen, die Maschinen sind verrost't, – Kein Mensch wird auf ihnen mehr fahren – weil's Herrichten gar zu viel kost't.

Bicycle-Klub München.     
Mich. Huber.     
Nr. 57. Lustig Blut und leichter Sinn.
Mel.: Bin ein fahrender Gesell.

1. Bin ein fahrender Gesell, auf dem Stahlroß sitzend, – Flüchtig eil' ich von der Stell, und wenn andre schwitzend – Schleichen ihren Schneckengang, fahr ich schnell von hinnen, – Und es drängt mich zum Gesang mit vergnügten Sinnen; – Lustig Blut und leichter Sinn, hin ist hin, hin ist hin: lustig Blut und leichter Sinn, hin ist hin.

2. Bin von Sorgen unberührt, schlürf' des Frohsinns Würze, – Und wenn's auch einmal passirt, daß ich plötzlich stürze, – Sind auch ein Paar Speichen fort, werd' deshalb nicht wimmern, – Denk an meinen Spruch sofort, ohn' mich drum zu kümmern: – Lustig Blut etc.

3. Nehm ich an dem Rennen Theil, fahr mit vollen Lungen, – werd' ich dennoch trotz der Eil' spielend auch bezwungen, – Denke dann, beim nächsten Lauf werde schon bestehen, – Darum bleib' ich obenauf und beim Wahlspruch stehen: – Lustig Blut etc.

4. Bin in ein Mädchen ich verliebt, zwar geschieht's nur selten, – Die mich immerfort betrübt, werd' ich niemals