Seite:Liederbuch des Gau 19 Rostock des Deutschen Radfahrer-Bundes 1900.pdf/91

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
155.

1. (Solo:) Kennt ihr das Land, so wunderschön in seiner Eichen grünem Kranz? – Das Land, wo auf den sanften Höh’n die Traube reift im Sonnenglanz? – (Chor:) Das schöne Land ist uns bekannt, es ist das deutsche Vaterland.

2. Kennt ihr das Land, vom Truge frei, wo noch das Wort des Mannes gilt? – Das gute Land, wo Lieb’ und Treu’ den Schmerz des Erdenlebens stillt? – Das gute Land ist uns bekannt, es ist das deutsche Vaterland.

3. Kennt ihr das Land, wo Sittlichkeit im Kreise froher Menschen wohnt? – Das heil’ge Land, wo unentweiht der Glaube an Vergeltung thront? – Das heil’ge Land ist uns bekannt, es ist ja unser Vaterland.

4. Heil dir, du Land, so hehr und groß vor allen auf dem Erdenrund! – Wie schön gedeiht in deinem Schooß der edlern Freiheit schöner Bund! – Drum wollen wir dir Liebe weih'n und deines Ruhmes würdig sein!

L. Wächter.     
156.

1. :,: Mädele, ruck, ruck, ruck an meine rechte Seite, i hab de gar so gern, i kann de leide! :,: – Bist so lieb und gut, schön wie Milch und Blut, du mußt bei mir bleibe, mußt mir d’ Zeit vertreibe. – Mädele ruck, ruck, ruck an meine etc.

2. Mädele guck, guck, guck in meine schwarze Auge, du kannst dei lieblich’s Bildle drinne schaue; – Guck no recht drei nei, du mußt drinne sei; bist du drinne zu Haus, kommst auch nimme raus. – Mädele guck, guck, guck in meine etc.

3. Mädele, du, du, du mußt mir ein’n Trauring gebe, denn sonst liegt mer ja nix mehr am Lebe. – Wenn i di nit krieg, gang i fort in Krieg, wenn i di nit hab, ist mir d’ Welt a Grab. – Mädele, du, du, du mußt mir den etc.

157.

1. Mein Herz ist wie ein Bienenhaus, – Die Mädchen sind darin die Bienchen. – Sie fliegen ein, sie fliegen aus, – Grad’ wie in einem Bienenhaus, – In meines Herzens Klause. :,: Hallia hodja :,: :,: hallia ho :,: :,: hallia ho. :,:

2. Sie fliegen aus, sie fliegen ein, – Die lieben kleinen Bienchen, – Und tragen auf den Lippen fein – Den süßen Honig mir herein. – In meines Herzens etc.

3. Doch eine ist die Königin, – Die liebe ich vor Allen, Und wenn sie mit mir ziehen will, – So bleibt ja keine andre drin – In meines Herzens etc.

Empfohlene Zitierweise:
Diverse: Liederbuch des Gau 19 Rostock des Deutschen Radfahrer-Bundes. Adler’s Erben, Rostock 1900, Seite 84. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Liederbuch_des_Gau_19_Rostock_des_Deutschen_Radfahrer-Bundes_1900.pdf/91&oldid=- (Version vom 3.1.2021)