Seite:Loens Der zweckmaessige Meyer.pdf/29

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Stock wollte er mich kitzeln. Ich habe ihm aber einen über die Pote gewischt, da hat er noch lange was von.“

„Aau, aau,“ wimmert der Pfau, „und mir hat so’n Junge meine schönste Feder ausgerissen. Der Wärter hat ihn zwar erwischt und gehörig verwackelt, aber was hab ich davon?“

Die Höckergans lacht im Halse; sie kann den Pfau nicht leiden. Aber das ist nur Neid, weil sie nicht so bunt ist. Und das Guanaco macht sein hochmütigstes Gesicht und grient, daß man seine langen gelben Stockzähne sieht. Es mag den Pfau auch nicht leiden.

Im Schmuckvogelhaus spricht auch alles vom billigen Sonntag. Der lachende Hans will sich vor Lachen ausschütten über die dummen Redensarten, die der Pfefferfresser wegen seines großen Schnabels hat anhören müssen. „Ja,“ erzählt der, „eine Dame meinte, ob er mir nicht zu schwer sei und ob das nicht eine Mißbildung sei. Unglaublich!“

„Quatsch!“ meint der Nachtreiher, „Quatsch!“

„Zu verrückt, zu verrückt!“ ruft der Wachtelhahn. „Übrigens soll ja nächstens wieder Billiger sein, hab ich gehört.“

„Igittigittigitt,“ schreit die Schwarzdrossel auf, „igittigittigitt, das fehlt gerade noch!“

„Uijeh, uijeh, das haben wir ja auch nötig,“ klagt der Kibitz, und die Lachtaube kichert und meint, dann müsse sie Brom nehmen oder Baldrian.

„Ich habe die Nase auch voll,“ brummt der Elefant. „Dieses ewige Geuze ist auf die Dauer langweilig. Ich möchte bloß ein einziges Mal dazwischen können; das würde ein schönes Gequietsche geben. Tun würde ich keinem was, bloß einen auf meinen Rücken setzen.“

Auf einmal lacht er. Er hat das Shettlandpony gesehen. Er nickt ihm zu: „Das haben Sie famos gemacht gestern. Wie der freche Bengel in den Sand schoß. Ja, was braucht

Empfohlene Zitierweise:
Hermann Löns: Der zweckmäßige Meyer. Sponholtz, Hannover 1911, Seite 23. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Loens_Der_zweckmaessige_Meyer.pdf/29&oldid=- (Version vom 1.8.2018)