Seite:Pater Noster und Ave Maria in deutschen Uebersetzungen.pdf/60

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

willen darvmb das dein name geheyligt würde. Zẅ chöm dein reich. Darvmb dw plutigen schwaiß hast geschwiczet. darumb das vns dein reich zẅ chëme[1] gib vns durch dein ängstliche nott alls ernnstlich werben. das wir schwiczen vnd dardurch wesiczen dein reich. dar Inne dw öbrister ewiger kunig regnirest. Dein will geschech alls in hymel vnd in erde. Darvmb dw dich hast lassen gaisselnn. das was der will deines vaters das ym genüg weschäch vmb vnnser schuld. des willen hast dw albegen[2] volpracht darvmb hat er dyr es alles geben in dein hende. Darvmb in lieb. in laid. ym leben. ym todt. gang es (86 b.) herr albegen nach deinem allerliebsten vnd gottlichen willen etc. Vnser taglich prot gib vns heut. Durch deines durnen krönens willen. wann dw pist der kunig dem wir dienen vmb das prot. vnd der da essen gibt allem fleisch. Speyse vns mit deim gotlichen leichnam der das lebentig prot ist das von hymel chömen ist. Vnd vergib vns vnser schuld als vnd wir vergeben vnsernn schuldigernn. Durch des willen das dw dyr hast lassen abziehen deine klaider aus deinem verbuntem[3] leid[4] das alls in ainander verpachen was in dein heyligen wunden vnd liest dyr sy ausziehen vmb des selben schmerczen willen nym von vns alle posshayt vnd veintschafft wann wir vmb deinen (87 a.) willen vnd vmb dich

  1. Lies chöme.
  2. Allwegen.
  3. Verwundeten.
  4. Lies leib.
Empfohlene Zitierweise:
Joseph Kehrein: Pater Noster und Ave Maria in deutschen Übersetzungen. Frankfurt a/M.: Verlag für Kunst und Wissenschaft (G. Hamacher), 1865, Seite 52. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Pater_Noster_und_Ave_Maria_in_deutschen_Uebersetzungen.pdf/60&oldid=- (Version vom 1.8.2018)