Seite:Pater Noster und Ave Maria in deutschen Uebersetzungen.pdf/82

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

hast (93a.) den dw mit deinen heyligen prüstlein gesauget hast des genade mach vns taylhafftig. Der herr ist mit dyr. Der mit seinem todt vns das leben geben hat der vns durch sein vrstend frey hat gemacht pring vns zw dyr in dye ewigkait. Dw pist gesegent in den weyben. Dein süsser sun aufgefaren ÿber das gestirnn mit dem mach vns aynig. Gesegent ist dye frucht deins leibs. Der dich seines amplicks wirdig hat gemacht den wesüen vns albegen.[1] Amen.




IX. Aus dem 15. Jahrhundert (1470-80).

Aus dem Buche: „Messe singen oder lesen, wer das thun sol, wenn, wie oder wo,“ ohne Ort und Jahr (um 1470-80) fol., Im Besitz des Herrn Hasak.

Gegruesset seyst du genaden vol d’ herre ist mit dir du bist gesegnet ueber alle weyb, vnd gesegnet ist die frucht deines leybes. Jhesus Christus. Amen.




X. Aus dem 15. Jahrhundert (1489).

Aus dem oben Nr. 38 S. 61 angeführten Buche.

Dat Ave maria. Gegruetzt sijstu Maria, genaden voll. Der here ist myt dyr. Du bis gebendijt under den vrauwen. Und gebenedijt is dye vrucht dyns buichs[2] Jhesus christus Amen.




  1. Den versöhne uns allwegen.
  2. Bauch, holl. buik.
Empfohlene Zitierweise:
Joseph Kehrein: Pater Noster und Ave Maria in deutschen Übersetzungen. Frankfurt a/M.: Verlag für Kunst und Wissenschaft (G. Hamacher), 1865, Seite 74. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Pater_Noster_und_Ave_Maria_in_deutschen_Uebersetzungen.pdf/82&oldid=- (Version vom 30.5.2018)