Seite:Proehle Maerchen fuer die Jugend.pdf/180

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Vieh und darunter ein Ochse, der trug eine goldene Kette, die war mit Karfunkelstein ausgelegt. Da habe ich gesehen, daß die Ochsen auch Eier legen und Nester bauen, denn dieser Ochse hatte ein Nest auf einer Eiche, wenn man diese umgehen wollte, so gebrauchte man drei volle Stunden, und da könnt Ihr Euch denken, wie hoch sie ungefähr gewesen ist. Auf diese Eiche mußte der Ochse dreimal des Tages herauf und herunter; er baute des Jahres dreimal und legte jedesmal seine zwanzig Eier. Über dem Lande Kuhreibtsich aber war eine Fliege, wenn die ihre Fittiche auseinander that, so überschattete sie eine Fläche von hunderttausend Morgen und die ganze Landschaft bekam von ihr den Schatten, dessen sie wegen der großen Sonnenhitze gar sehr bedurfte.

Auch viele Ziegen und Böcke waren in dem Lande, die hielten ordentlich Kindtaufe und Hochzeit. Da war nun auch gerade eine Hochzeit und da ging die Frau am Arme ihres Herrn Gemahls auf die Hochzeit. Vorher aber loosten die Thiere, welches von ihnen auf die Hochzeit in die Küche geschlachtet werden solle, und das Loos fiel auf die Kröte. Da kam der Herr Bär an, das war der Schlächter unter den Thieren, brummte ein wenig und stach die Kröte mit dem Spieß hinter’s Ohr. Dann wurde sie theils gekocht, theils gebraten und sodann gegessen. Ich bekam auch ein Stück Fleisch davon und es blieb so viel Fleisch übrig, daß noch ein ganzes Dorf davon hätte gesättigt werden können, denn es war eine Kröte vom Mittelschlag, wie da zu Lande die Kröten sind. Sie war sechshundert Fuß lang und achtzig Fuß dick. In dem Lande Kuhreibtsich hat man auch viele Bäume, welche Affenkerne tragen; steckt man die in die

Empfohlene Zitierweise:
Heinrich Pröhle: Märchen für die Jugend. Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses, Halle 1854, Seite 164. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Proehle_Maerchen_fuer_die_Jugend.pdf/180&oldid=- (Version vom 1.8.2018)