Seite:Reisebilder 1.pdf/77

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Liste.png Heinrich Heine: Reisebilder von H. Heine. Erster Teil

               LXXI.

     Und bist du erst mein eh’lich Weib,
Dann bist du zu beneiden,
Dann lebst du in lauter Zeitvertreib,
In lauter Plaisir und Freuden.

     Und wenn du schiltst und wenn du tobst,
Ich werd’ es geduldig leiden;
Doch wenn du meine Verse nicht lobst,
Laß ich mich von dir scheiden.

               LXXII.

     Als Sie mich umschlang mit zärtlichem Pressen,
Da ist meine Seele gen Himmel geflogen!
Ich ließ sie fliegen, und hab’ unterdessen
Den Nektar von Ihren Lippen gesogen.

Empfohlene Zitierweise:
Heinrich Heine: Reisebilder von H. Heine. Erster Teil. Hoffmann und Campe, Hamburg 1826, Seite 69. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Reisebilder_1.pdf/77&oldid=- (Version vom 13.9.2021)