Seite:Reisebilder 1.pdf/80

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Liste.png Heinrich Heine: Reisenbilder von H. Heine. Erster Teil

               LXXVI.

     Himmlisch war’s, wenn ich bezwang
Meine sündige Begier,
Aber wenn’s mir nicht gelang,
Hatt’ ich doch ein groß Plaisir.

               LXXVII.

     Blamier’ mich nicht, mein schönes Kind,
Und grüß’ mich nicht unter den Linden;
Wenn wir nachher zu Hause sind,
Wird sich schon Alles finden.

               LXXVIII.

     Selten habt Ihr mich verstanden,
Selten auch verstand ich Euch,
Nur wenn wir im Koth uns fanden,
So verstanden wir uns gleich.

Empfohlene Zitierweise:
Heinrich Heine: Reisenbilder von H. Heine. Erster Teil. Hoffmann und Campe, Hamburg 1826, Seite 72. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Reisebilder_1.pdf/80&oldid=- (Version vom 10.9.2021)