Seite:Schiller Musenalmanach 1798 034.jpg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

          Stehe! Stehe!
     Denn wir haben
     Deiner Gaben

40
     Vollgemessen! –

     Ach ich merk es, wehe! wehe!
     Hab ich doch das Wort vergessen!

     Ach! das Wort, worauf am Ende
Er das wird was er gewesen.

45
Ach er läuft und bringt behende,

Wärst du doch der alte Besen!
Immer neue Güsse
Bringt er schnell herein,
Ach! und hundert Flüsse

50
Stürzen auf mich ein.

          Nein nicht länger
     Kann ichs lassen,
     Will ihn fassen.
     Das ist Tücke!

55
     Ach! nun wird mir immer bänger!

     Welche Mine! welche Blicke!

Empfohlene Zitierweise:
Friedrich Schiller (Hrsg.): Musen-Almanach für das Jahr 1798. Tübingen: J. G. Cottaischen Buchhandlung, 1797, Seite 34. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Schiller_Musenalmanach_1798_034.jpg&oldid=3388790 (Version vom 1.8.2018)