Seite:Schiller Musenalmanach 1798 311.jpg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Im Takte pocht der Hämmer Schlag,

95
Und bildsam von den mächtgen Streichen

Muß selbst das Eisen sich erweichen.

     Und zwoen Knechten winket er,
Bedeutet sie und sagt:
Den ersten, den ich sende her,

100
Und der euch also fragt:

„Habt ihr befolgt des Herren Wort?“
Den werft mir in die Hölle dort,
Daß er zu Asche gleich vergehe,
Und ihn mein Aug nicht weiter sehe.

105
     Des freut sich das entmenschte Paar

Mit roher Henkerslust.
Denn fühllos wie das Eisen war
Das Herz in ihrer Brust.
Und frischer mit der Bälge Hauch

110
Erhitzen sie des Ofens Bauch,

Und schicken sich mit Mordverlangen
Das Todesopfer zu empfangen.

Empfohlene Zitierweise:
Friedrich Schiller (Hrsg.): Musen-Almanach für das Jahr 1798. Tübingen: J. G. Cottaischen Buchhandlung, 1797, Seite 311. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Schiller_Musenalmanach_1798_311.jpg&oldid=3389067 (Version vom 1.8.2018)