Seite:Spezial-Tourenbuch für Radfahrer und Touristen durch die Sächsische Oberlausitz.pdf/14

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Erste Oppacher
Fahrrad-Fabrik
von
Gustav Opitz
empfiehlt
seine vorzüglichen, aus bestem Material gearbeiteten, rühmlichst preiswerten
Fahrräder.

Durch vorzügliche maschinelle Einrichtungen mit elektrischem Antriebe bin ich in der Lage, wirklich etwas Gutes und dabei Preiswertes liefern zu können.

Reparaturen aller Systeme
werden durch fachmännisch geschulte Leute, worüber ich jede Garantie übernehme, ausgeführt.


Gustav Opitz,


Fahrrad-Fabrik
Oppach i. S.




Löbau–Kottmarsdorf–Neugersdorf–Rumburg.

Diese Tour erfordert ca. 1¾ Stunden. Die Straße ist gut, jedoch bis nach Neugersdorf teilweise bergig. Von Neugersdorf aus überschreitet man die Grenze und gelangt nach Aloisburg. Hier bietet das Gasthaus zur Tanne, gegenüber dem K. K. Zollamt, angenehmen Aufenthalt, da für gute Biere und Weine von Seiten des Wirtes gesorgt ist. Von Aloisburg bis Rumburg geht der Weg zum größten Teil bergab und ist diese Strecke in 15 Minuten gut zurückzulegen.



—— Aloisburg. ——
Gasthaus zur Tanne
Hauptstrasse
gegenüber dem k. k. Zollamt Aloisburg, am Schießplatz Neugersdorf.
Geräumige Lokalitäten.
Veranda mit großartiger Rundsicht. Elektrische Beleuchtung.
Ruheplatz für Radfahrer.
Gutgepflegte Biere. ff. Weine etc. etc.
Hochachtungsvoll H. B. Hübner.




Nieder-Oppach–Steinigtwolmsdorf–Neustadt.

Man fährt über die Bautzen–Neusalza–Zittauer Straße nach Wehrsdorf und ist in 40 Minuten in Steinigtwolmsdorf, von hier geht es durch den Hochwald, an der Hochwaldschänke vorüber nach Neustadt. Zur ganzen Fahrt gebraucht man Stunde.




Neustadt–Schandau.

Der gerade Weg führt über Langburkersdorf, Hofhainersdorf, Lichtenhain, Altendorf nach Schandau und erfordert ca. Stunde Zeit.