Seite:Sponsel Grünes Gewölbe Band 2.pdf/344

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Die Anbetung der Hirten vor einem Palast unter einer Engelglorie, in weißem Silber getriebenes Relief von Daniel Kellerdahler, an dem Pfeiler des Palastes rechts bezeichnet DK und unten rechts datiert 1637. Auf einer Steinplatte sitzt rechts Maria und hinter ihr Josef zu dem in der Mitte auf einem Korb sitzenden Christkind niederblickend. Links die Gruppe von drei entzückten Hirten, der vorn links Kniende vom Rücken gesehen hat vor sich ein Lamm liegen. Hinter diesen in stärkerem Relief getriebenen Gruppen in flacherem Relief die Köpfe von Ochs und Esel und noch vier Köpfe. In den Wolken darüber die unteren beiden Engelkinder in stärkerem Relief, darüber noch Engel, die ein Band halten, darauf graviert: GLORIA IN ECCELSIS DEO PAX HOMINIBVS. Darüber der Stern von Bethlehem. In den Wolken noch Engelköpfe in schwächerem Relief. R 1130. (37,5 : 31 – I. 21.)