Seite:Sponsel Grünes Gewölbe Band 2.pdf/448

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
ENTSTEHUNGSORTE DER ARBEITEN
Augsburg Taf. 9a, 9c, 10, 20a, 21, 24, 29, 30, 32, 37, 42, 52a, 54, 55, 57–67
Blois Taf. 40
Bremen Taf. 28
Deutschland Taf. 5a, 8b, 9b, 12c, 17b, 19a
Dresden Taf. 4b, 11a, 11b, 13a, 13b, 17a, 19b, 26, 27, 28, 41b, 41c, 46–51, 68–70
Frankfurt a. M. Taf. 43
Freiberg i. Sa. Taf. 11c
Hamburg Taf. 15b
Kopenhagen Taf. 3b
Leipzig Taf. 4a, 18, 53
Limoges Taf. 38, 39
Nürnberg Taf. 3a, 5b, 6, 7, 8a, 12a, 12b, 13c, 14, 15a, 15c, 16, 25, 31, 33, 34, 35, 36, 41a, 52b
Olmütz Taf. 1
Prag Taf. 28
Rußland Taf. 2
Schneeberg Taf. 20b
Warburg bei Minden Taf. 44, 45
SAMMLUNGEN VON KUNSTWERKEN
Aachen, Domschatz 40
Basel, Historisches Museum 9, 25
Berlin, Schloßmuseum 9, 22, 26, 28, 33, 47, 62, 70, 76, 84
Berlin, Kaiser-Friedrich-Museum 51
Braunschweig, Museum 76
Dessau, Landesmuseum 28
Dresden, Historisches Museum 8, 62, 64
– Hofkellerei 18
– Kunstkammer 39, 52, 76, 237
– Kupferstichkabinett 84, 89
– Mathematischer Salon 39, 42, 43, 44, 47, 48, 56, 60
– Silberkammer 127, 128, 129, 131
– Sophienkirche 114
Frankfurt a. M., Ausstellung 1914 12, 33
Graz, Landesmuseum 28
Hamburg, Museum für Kunst und Gewerbe 28, 35
Herdringen, Schloß 86, 90
Kassel, Landesmuseum 13, 28, 45
Köln, Domschatz 19, 80
Kopenhagen, Rosenborg-Museum 16, 42, 214
London, British Museum 42
London, South Kensington Museum 45
London, Lady Rotschild 72
Moskau, Kreml 214
München, Bayr. National-Museum 41, 51, 63, 75
München, Münzkabinett 123
München, Schatzkammer 28, 76
Neckar-Gemünd, Marfels 40
Nürnberg, German. National-Museum 28, 31, 70
Oxford, Univ. Sammlung 31
Paris, Louvre 14
Paris, Rotschild 30, 71, 72 (Zeile 12 statt London)
Schwerin, Museum 19
Stockholm, National-Museum 214
Straßburg, Museum 42
Weimar 24
Wien, Kunsthistor. Museum 21, 31, 41, 45, 49, 65, 130, 262
Zürich, Kunsthalle 28, 31, 33
Zürich, Schatzkammer im Schweizerischen Landesmuseum 214
VERZEICHNIS DER TAFELN
Taf. 1.
Goldene Trinkschale des Humanisten Augustin Kesenbrot aus Olmütz von 1508 (2–5, 151–152)
Taf. 2.
Trinkschale des Zaren Iwan des Schrecklichen (5–8, 153–154)
Taf. 3.
1. Blattförmig gebogene Schale auf flachem Fuß von Caspar Widmann, Meister in Nürnberg 1554
2. Goldenes Jagd- und Trinkhorn der sächsischen Prinzessin Magdalene Sibylle
(8–9, 15–17, 155–156)
Taf. 4.
1. Münzhumpen der Freiherren von Zehmen von Balthasar Lauch, Meister in Leipzig, 1687
2. Gefäß in Gestalt eines Mörsergeschützes, wohl von Friedrich Kellerdahler, Meister in Dresden 1647
(10–12, 157–158)
Taf. 5.
1. Trinkgefäß aus Horn in Form eines Schöpflöffels in Silberfassung. Deutsche Arbeit des 16. Jahrhunderts
2. Satirische Schubkarrengruppe von Christoph Lindenberger, Meister in Nürnberg 1546
(12–13, 159–160)
Taf. 6.
1. Kleiner Jungfrauenbecher von Meinrad Bauch d. Ä., Meister in Nürnberg 1575
2. Großer Jungfrauenbecher von Friedrich Hillebrand, Meister in Nürnberg 1580
(13–14, 161–162)
Taf. 7.
Zwei springende Hirsche von Meinrad Bauch d. Ä., Meister in Nürnberg 1575 (14, 163–164)
Taf. 8.
1. Springender Hirsch von Andreas Rosa, Meister in Nürnberg 1599
2. Springender Hirsch, deutsche Arbeit vom Anfang des 17. Jahrhunderts
(14–15, 165–166)
Taf. 9.
1. u. 3. Zwei Glasbecher in Silberfassung mit den hintermalten Wappen des Kurfürsten August von Sachsen und seiner Gattin Anna von Dänemark, Augsburger Arbeit um 1560
2. Trinkbecher von Doktor Martin Luther mit seiner Bildnismedaille von Hans Schenck, gen. Scheutzlich. Deutsche Arbeit 1539
(18–20, 23–25, 167–168)