Seite:Sponsel Grünes Gewölbe Band 3.pdf/252

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Große ovale Deckelschale auf Fuß, mit langhalsigem Kopf, erhobenen Flügeln und Schwanz eines Reihers aus Bergkristall in goldener Fassung an allen Verbindungsstellen. Während der untere Teil des Vogelkörpers nur glatt geschliffen ist, hat der als Deckel abhebbare Rücken eingeschnittene Federn, ebenso wie auch Hals, Schwanz und Flügel. Den Fuß bildet ein mit Oliven geschnittener Knauf über ovaler flacher Platte. Ebenso wie deren flach gewölbte Goldfassung hat auch der Deckel eine solche nur breitere Fassung mit stilisierten, schwarz und bunt emaillierten Pflanzenranken, während die Randfassung der Schale mit einem nur gravierten Rautenfries versehen ist. Auf dem Rücken ein älterer schreitender Mann mit einem Baumast in der erhobenen Rechten aus Gold gegossen. Mailänder Arbeit der Sarachi, wohl vor 1580. (H. 32, L. 36 – V. 325.)