Seite:Statistische Darstellung des Kreises Borken.pdf/14

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Die bei den Privat-Gesellschaften jährlich zu zahlenden Beiträge seitens der Versicherten betragen 1 bis 2 Thlr. pro Mille.

Brände haben in den Jahren 1859, 1860 und 1861 überhaupt 18 stattgefunden. Durch dieselben sind 11 Wohngebäude zerstört und ist der Schaden mit 6214 Thlr. 15 Sgr. vergütet. Drei derselben waren nicht versichert.


X. Grundeigenthum.

Die Städte Anholt, Bocholt, Borken, sowie auch die kleinen Städte Werth, Gemen, Ramsdorf und die meisten Dörfer haben nur einen geringen Grundbesitz, welcher in kleine Parzellen zerstückelt sich in den Händen der Eingesessenen befindet. Der Hauptgrundbesitz gehört den zerstreut liegenden bäuerlichen Nahrungen an, welche theils den Bewohnern eigenthümlich, theils als Zeitpachtgüter dem Fürstlich Salm-Salmschen Fideicommiß und den vorhandenen Rittergütern angehören.

Nach der statistischen Tabelle des Jahres 1858 beträgt das Areal des Kreises:

1. an land- und forstwirthschaftlichen Flächen:
a) Gärten 2764 Morgen
b) Ackerland 77.659
"
c) Wiesen 17.057
"
d) Beständige Weide 33.022
"
e) Holzungen 37.183
"
Nutzbare Fläche 167.685 Morgen.
2. Übriges Areal:
a) Torfstich 17.259 Morgen
b) Häuser, Höfe 2580
"
c) Wege, Gewässer 7483
"
d) Ödland 58.777
"
Summa 86.101 Morgen.
Dazu nutzbare Fläche 167.685
"
Überhaupt 253.786 Morgen.


Die land- und forstwirthschaftlichen Flächen vertheilen sich in Besitzungen:

a) von 600 Morgen und
darüber
0015
b) " 300 " bis 600 Morgen 0025
c) " 030 " " 300 " 1675
d) " 005 " " 030 " 1911
e) unter 005 " 2769
Summa aller Besitzungen     
6395

Nach den Angaben der Verwaltungs-Behörden vom Jahr 1861 bestehen gegenwärtig Besitzungen:

a) von 600 Morgen und
darüber
0013
b) " 300 " bis 600 Morgen 0042
c) " 100 " " 300 " 0613
d) " 050 " " 100 " 0466
e) " 005 " " 050 " 2661
f) unter 005 " 3815
     worunter
Summa aller Besitzungen     
7610      worunter
a) die Herrschaft Anholt,
b) die Standesherrschaft Gemen und 5 landtagsfähige Rittergütter:
1. Raesfeld, 2. Velen, 3. Pröbsting, 4. Barnsfeld, 5. Diepenbrock.

Von der Gesammtfläche fallen auf die verschiedenen Kulturarten, und zwar:

auf Gärten
1,09
%
Ackerland
30,61
"
Wiesen
6,72
"
Beständige Weide 
13,01
"
Holzungen
14,65
"
Torfstich
6,80
"
Häuser, Höfe
1,02
"
Wege, Gewässer
2,94
"
Ödland
23,16
"
100