Seite:Statistische Darstellung des Kreises Borken.pdf/23

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

5. Auszug aus der Tabelle der Handwerker.

Bezeichnung
des
Handwerks.
1858. 1861.
Meister. Gesellen. Lehrlinge. Meister. Gesellen. Lehrlinge.
Bäcker
80 12 15 80 18 15
Fleischer
37 12 2 38 10 1
Kunst- und Handels-Gärtner
6 3 2 2
Barbiere
23 1 27 2
Abdecker
2 2
Gerber
12 3 1 15 19 5
Kürschner
3
Glaser
21 5 2 21 5 3
Maurer
19 17 4 18 18 3
Maurerflickarbeiter
72 75
Anstreicher
19 7 1 17 8 3
Zimmerleute
59 35 17 41 13 9
Zimmerflickarbeiter
121 147
Pumpenmacher
2 1 1
Dachdecker
4 4 4 3
Schornsteinfeger
5 2 5 1 1
Mühlenbauer
4 1 2
Rad- u. Stellmacher
33 5 5 27 6 3
Wagenbauer
1 1
Grob- u. Hufschmiede
80 34 23 80 29 26
Schlosser
11 7 1 9 6 3
Kupferschmiede
14 3 3 12 5 3
Gold- u. Silberarbeiter
11 4 3 9 8 1
Uhrmacher
15 3 7 14 5 6
Seiler
8 1 1 8 3
Färber
20 6 27 11
Bleicher, Klanderer etc.
7 3 6
Schuhmacher
166 36 18 160 35 38
Sattler
10 2 15 2 1
Schneider, Corsettenmacher
190 52 49 178 51 43
Desgl. weibliche
20 5 2
Putzmacherinnen
8 3 12 4
Hutmacher
2 1 2
Tischler
69 36 16 68 43 24
Groß- u. Kleinböttcher
57 4 10 51 9 7
Holzschuhmacher
163 58 185 58 19
Korbflechter
3 1 4 2 1
Drechsler aller Art
56 14 10 49 5 10
Haarkammmacher
2 1 3 2
Bürstenbinder
6 1 6 1 1
Buchbinder
9 2 7 8 4 5
Knopfformenmacher
6 2 6 1 1
Seifensieder
3 1
Wollspinner
25 17
Leinen-Garnspinner
66 75
Fischer
2
Gelbgießer
1 1
Zinngießer
1 1 1 1
Klempner
1 1 1 2
Siebmacher
5 5
Töpfer
3 1 1 1
Orgelbauer
1 1 1