Seite:TRIEST 7 1 0119-0132.pdf/10

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

als dass die beiden ersten Arthropodenreihen an der Wurzel in dem gleichen Ursprung zusammenlaufen. R. L. freilich nennt diese schon in den Grundzügen enthaltene Auffassung eine einfache und directe Umschreibung des von ihm im Limulus-Artikel entworfenen Stammbaumes, widerlegt aber sogleich dieses Urtheil in den nachfolgenden Sätzen, denen zufolge er für Peripatus einen besonderen Stamm angenommen und die Ableitung der Insecten (Hexapoden und Myriapoden) von den Arthrostraken- oder Tracheaten-Arachniden als möglich hingestellt habe. Nun kommt unser Autor auf die Erörterung der verschiedenen Möglichkeiten, welche er für den Ursprung der Insecten erörtert habe und auf den von ihm angenommenen Gegensatz in der Deutung der Antennen bei den Crustaceen einerseits und Peripatus der Myriapoden und Insecten andererseits zu reden, ohne sich bewusst zu werden, dass meine von der seinigen abweichende Deutung der Antennen eine ganz verschiedene Begründung der für die drei Arthropoden-Reihen angeführten Charaktere involvirt und dass der meiner Auffassung entsprechende Stammbaum[1] eine von dem im Limulus-Artikel


  1. Hätte ich die genealogische Verwandtschaft der drei aufgestellten Arthropodenreihen in Form eines Stammbaumes ausdrücken wollen, so würde sich etwa folgendes Schema ergeben haben, mit welchem ich zum Nachweise der „simple and direct description in Words genealogical tree given at end of my Article „Limulus an Arachnid“ eine Copie von R. L.’s Stammbaum zusammengestellt habe.
    TRIEST 7 1 128.jpg