Seite:Therese Stählin - Meine Seele erhebet den Herrn.pdf/63

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
III. Von der Jugend zur Reife

a) Lehrerin an der „Kleinen Schule“ 1857–1861


Aus der Chronik des Mutterhauses


1857 Berufung des Vikars Lotze von der Missionsanstalt als Konrektor an die Diakonissenanstalt.
Berufung eines eigenen Anstaltsarztes, Dr. Enzler.
Eröffnung der Pfründeanstalt im Dorf.
Erscheinen des ersten „Korrespondenzblattes der Diakonissen von Neuendettelsau“.
Im Spätsommer längere Erkrankung Löhes.
1858 2. Febr. Einsegnung von Fräulein Rehm zur Oberin.
Beginn der Paramentik und der Hostienbereitung.
Beginn des Betsaalbaues.
1859 Beginn der Anstaltsgärtnerei.
24. Dez. Erste Christvesper im Betsaal.
1860 Pfingstsonntag: Erster Hauptgottesdienst im Betsaal.
Pfingstmontag: Erste Abendmahlsfeier.
17. Juli–17. September 1860 Suspension Löhes.


Empfohlene Zitierweise:
Therese Stählin: Meine Seele erhebet den Herrn. Verlag der Diakonissenanstalt, Neuendettelsau 1957, Seite 61. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Therese_St%C3%A4hlin_-_Meine_Seele_erhebet_den_Herrn.pdf/63&oldid=2920453 (Version vom 24.10.2016)