Seite:Touren-Buch von Estland mit Fortführung der Touren bis in die Städte Nord-Livlands.pdf/29

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Lfd. No. Hintour. Werst. Ortschaften. Wegabzweigungen. Rücktour. Werst. Strassen-Beschaffenheit und Höhen. Gastwirtschaften, Krüge etc. Nächste Pferde-Post- u. Eisenb.-Station. Sehenswürdigkeiten u. allgemeine Bemerkungen.
Seyer 3, Wannamois 4, K. St. Michaelis 14
149 102,5 l.(r.) Vw. z. G. Seyer 4, Wannamois 5 , K. St. Michaelis 15, G. Keblas 16 7,5
150 103 Kirrefer K. Kirrewere 7 12,4. ca. 1 W. bergab Kirche „St. Nicolai“ auf dem Berge.
151 104 r.(l.) Vw. z. G. Lautel 1, Klosterhof 5 6 sehr gut Kr. „Lautna“
152 105 Lautel G. Lautna 5 0,5 W. r. vom Wege.
107 3 3,3 Kr. „Soneäre“

Kr. „Helwat“

153 109,5 Schloss Leal G. Lihhola mõis 0,5 11,1, etwas steiler Berg, fahrbar
154 110 Leal Lihhola

r.(l.) Vw. z. G. Pennijöggi 3 , Klosterhof 6

0 s. Anhang.
5. Nebentour: K. NissiK. Haggers.
Ausfahrt: Strasse nach Norden.
155 0 Nissi K. Nissi 20 gut Kr. „Nissi“ Pf.-St. Liiwa 3. W.

Eb.-St. Kegel 29 W.

156 1 l.(r.) Vw. z. Pf.-St. Liiwa 2 19 an der neuen Hapsalschen Pstr.
2,5 17,5 Kr. „Saida“ †
5,8 14,2 Kr. „Lambasabba“ †
157 9,5 Haiba G. Haiba 10,5