Seite:Touren-Buch von Estland mit Fortführung der Touren bis in die Städte Nord-Livlands.pdf/41

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Lfd. No. Hintour. Werst. Ortschaften. Wegabzweigungen. Rücktour. Werst. Strassen-Beschaffenheit und Höhen. Gastwirtschaften, Krüge etc. Nächste Pferde-Post- u. Eisenb.-Station. Sehenswürdigkeiten u. allgemeine Bemerkungen.
266 13 l.(r.) Vw. z. G. Gross-Saus 1,5, Nappel 10 129,5
14,3 128,2 Kr. „Weisser Schwan“ (Luige)
15,3 127,2 Kr. „Sihhi“ ?
17 125,5 Kr. „Tedwa“ der Hüersche Bach.
267 19 l.(r.) Vw. z. G. Nappel 8,5 123,5
268 19,8 r.(l.) Vw. z. G. Kisa 5 122,7 Kr. „Trani“
269 20,5 l.(r.) Vw. z. G. Kirdal 0,5 122,5
270 21,3 r.(l.) Vw. z. G. Kurtna 3 121,2 Kr. „Kördalo“
22,3 120,2 Kr. „Mae“ †
271 23,7 r.(l.) Vw. z. G. Kurtna 3 118,8
27,5 115 Kr. „Traksi“
28,5 114 Kr. „Kotlopa“
272 29,5 l.(r.) Vw. z. G. Sallentack 2, Angern 4,5, Pachel 8, resp. K. Kosen 23 113 s. Nt. 9, lfd. No. 312321.
273 30,7 r.(l.) Vw. z. G. Koil 1 111,8
274 31,5 Kappa Pf.-St. Kappa 111 gut Kr. „Sillaotsa“ Pf.-St. der Kegelsche Bach.
275 r.(l.) Vw. z. G. Maeküll 5,7, K. Haggers 6 in Haggers Urjädnik stationiert.

s. Nt. 9, lfd. No. 310–302.

276 32,5 Tois G. Tohhise 110