Seite:Verfassung der Trivialschulen in und um Mergentheim.pdf/7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

unter der Anleitung ihrer Vorgesetzten zu dem heilsamen Werke das Ihrige nach Kräften beyzutragen, so daß sogleich mit dem Anfange des folgenden Jahrs durchgehends nach der neuen Methode gelehret wurde, und eine jede Gemeinde eine hinlängliche Schulbibliothek für ihre Jugend anschaffte. Die Kinder werden sichtbar an Kenntnissen reicher; und selbst die Industrie verbreitet sich allmählich unter der Landjugend. Ich kenne einige sonst unbedeutende Dörfer, wo die Knaben bloß in der Schule das Jahr hindurch manches Paar Strümpfe und Kappen stricken, und die Mädchen nebst dem mehrere kleinere Kleidungsstücke verfertigen. So sind überhaupt bisher die Prüfungen bey der jährlichen Schul-Visitation, so wohl im Ganzen genommen, als bey einzelnen Gemeinden, zur höchsten Zufriedenheit ausgefallen.

.

Ich komme nun wieder auf die Mergentheimer Schulen insbesondere, und derselben Lehrgegenstände. Statt daß in den Teutschen Schulen bisher nichts als Lesen und Schreiben – und zwar nach einer ausserordentlich mechanischen Methode, gelehret wurde, werden nun auch Geschichte, Erdbeschreibung, Naturlehre,