Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1808.pdf/14

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

157. Ein Wasserquell, darneben Treppen befindlich, von demselben.

158. Ein großes Herrschaftl. Landwohngebäude mit jonischen Säulen, daran die Nebengebäude durch antike Säulengänge zusammenhängen, in Grundriß und Ansicht von demselben.

159. Ein Lustschloß mit jonischen Säulen, worauf sich im Mittel noch ein Saal zur schönen Aussicht erhebet, in Ansicht und Grundriß von Müller.

160. Die Ansicht eines Herrschaftl. Gartengebäudes mit jonischen Säulen nach dem Hofe zu, nebst Grundriß von Ziller.

161. Ein Herrschaftl. Landwohngebäude mit jonischen Säulen, in Ansicht und Grundriß von Reutter.

162. Ein Herrschaftl. Gartenwohngebäude mit freistehenden jonischen Säulen, in Ansicht und Grundriß von Sonntag.

163. Ein Fürstliches Lustschloß mit dorischen Säulen im Hauptmittel, in Ansicht und Grundriß von Kunze.

164. Eine italienische Villa, in Ansicht und Grundriß von Christ.

165. Ein Fürstl. Gartenpalais mit übereinandergestellten toscanischen und römischen Säulen, eine doppelte große Freitreppe führet auch äusserlich zum Hauptstockwerke, in Grundriß und Ansicht von Johne.

166. Ein vierseitiger Gartenpavillon mit freistehenden