Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1808.pdf/16

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

eingerichtet; in Ansicht und Grundriß von Hartwig.

174. Ein Fürstl. Landschloß mit römischen gekuppelten Säulen in der Vorlage, in Ansicht und Grundriß von Wilhelm.

175. Ein Fürstl. Lustschloß mit einer großen Vorlage römischer Säulen: im Mittel erhebet sich ein Aufsatz mit einer Kuppel zur Erleuchtung des großen Saales; in Ansicht und Grundriß von Heyde.

176. Eine große Stadtkirche mit römischen Säulen und im Mittel mit einer Kuppel bekrönt; in Ansicht und Grundriß von Klug.

177. Ein Concert- und Tanzsaal im antiken Geschmack, in perspectivischer Ansicht von Roloff.

178. Ein Fürstl. Landwohngebäude mit übereinander gestellten deutschen und toscanischen Säulen, zu oberst ein kleiner Aufsatz zur Uhr und Seigerschellen; in Ansicht und Grundriß von Ein Waldt.

179. Eine kleine Kirche mit daran stehendem Thurme, von Lehmann.

180. Ein wohnbares Gartengebäude, in Ansicht und Grundriß von Hauptmann.

181. Ein großes Landschloß, in Ansicht u. Grundriß von Thieme.

182. Ein Blumenstück, in bunter Seide gestickt, von Madame Geißler, gebohrne Ludwig, in Leipzig.