Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1808.pdf/17

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

183. Eine Landschaft, in brauner Seide gestickt von Demoiselle Henriette Günther.

In der Mitte der ersten Abtheilung.

A. Die Lippertsche Dactyliothec, in 3 Bänden, neue Ausgabe von Rabenstein

B. 109 Bildnisse berühmter Römer aus den drei Zeitaltern der römischen Geschichte, in rothen Schwefel-Abdrücken, von demselben.

C. 80 Bildnisse berühmter Griechen, in rothen Schwefel-Abdrücken, von demselben.

D. Ein weibliches Portrait, Büste, vom Bildhauer Ulrich.

E. Amor, welcher Singvögel füttert, von dems.

F. Der Kopf des Pythischen Apolls, Hautrelief, unter Anweisung des Bildhauers Ulrich, copiert von Franz Berner.

G. Perspectivische innere Ansicht einer Fürstengruft, nebst geometrischen Plan derselben, von Klinsky.

H. Ein calligraphisches Blatt, von Christ. Friedr. Wilhelm Schulze, Lehrer der Schreibekunst in Leipzig.

J. Johannes der Täufer, eigne Erfindung, in Oel gemalt von Wenderoth.

K. Ein Fruchtstück nach Mignon, in Oel gemalt von J. F. Lommatzsch.