Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1808.pdf/18

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Zweite oder mittelste Abtheilung des Saales.

184. Die Seeküste von Calabrien und das Fort Scylla, nach einem Originalgemälde von J. Vernet, gezeichnet von Stamm.

185. Eine Parthie aus dem großen Garten, nach der Natur in Sepia gezeichnet, von demselben.

186. Ein Gewächstopf mit Hauslaub oder sempervivum tectorum, in Wasserfarben nach der Natur gemalt von Demoiselle Therese Richter.

187. Ein Zweig, Philica ericoides, auf bräunliches Papier mit Wasserfarben nach der Natur gemalt von derselben.

188. Ein männliches Portrait, Bruststück, nach der Natur in Oel gemalt von Baumann.

189. Portrait des Hofkürschners Steinmetz, nach der Natur in Oel gemalt von demselben.

190. Eine Copie nach Rembrand, in Oel von Fischer, Schüler von Toscani.

191. Ein weibliches Portrait, nach der Natur, in Oel, von demselben.

192. Eine große Landschaft, Copie nach Klengel, in Oel von C. G. T. Faber, Schüler des Professor Klengel.

193. Eine Parthie von der Insel Ischia, nach Kaaz, in Sepia gezeichnet von Veith.