Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1808.pdf/19

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

194. Eine Landschaft, nach Claude Lorrain, in Sepia gezeichnet von demselben.

195. Ein Viehstück nach H. Roos, von August Reichel, Schüler des Prof. Klengel.

196. Zwei Hände, nach einem italienischen Meister gez. von Schmidt, Schül. d. Hofmalers Schmidt.

197. Ein Kopf nach Gyps, von demselben.

198. Die heil. Barbara, nach Raphael gez. von F. A. Grahl, Schüler von Vogel.

199. Ein Christuskopf nach Guido Reni, von dems.

200. Das Schloß Oberau bei Meissen, von der Mittagsseite, nach der Natur gezeichnet und in Sepia getuscht von Müller.

201. Dasselbe von der Abendseite, von demselben.

202. Eine sitzende Figur, nach Bartolozzi, getuscht von Ernst Bommer, Schüler von Günther.

203. Portrait des Kammermusicus Prinz, nach der Natur in Oel gemalt von Eblinger, Schüler von Pochmann.

204. Magdalene nach Battoni, von demselben.

225. Die Samariterin am Brunnen, Copie nach Dietrich, in Oel von Fischer.

206. Die Flucht Christi nach Egypten, Copie nach Dietrich, in Oel von demselben.

207. Ein Fischzug, Copie nach Berghem, von Rothe.

208. Eine Parthie von Briesnitz, von demselben.

209 – 211. Drei kleine Landschaften, eigne Erfindung, in Oel gemalt von C. G. T. Faber, Schüler des Prof. Klengel.