Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1814.pdf/22

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

222. Aussicht von der St. Christophs-Höhe nach der Festung Carlstein in Böhmen, nach der Natur in Sepia gezeichnet von J. F. Bruder.

223. Die heilige Cäcilia, erfunden und in Oel gemalt von Dem. Bardua in Ballenstädt.

224. Magdalena, von Georgi aus Schwarzenberg.

225. Dem Abraham, der seinen Sohn Isaac opfern will, erscheint der Engel des Herrn, von dem verstorbenen Landschaftsmaler Mechau.

226. Der aus dem Hause Abrahams entflohenen Hagar befiehlt ein Engel zurück zu kehren und ihrer Frau dienstbar zu seyn, von demselben.

227. Abraham bewirthet die drei Männer, von demselben.

228. Gott erscheint dem Abraham und verheißt ihm Erben, von demselben.

229. Die Dresdner Elbbrücke nach ihrer Sprengung, von P. Veith.

230. Ganimedes, nach einer Zeichnung vom Prof. Matthäi, gestochen von Joh. Gotth. Seiffert.

231. Drei Basreliefs von einem antiken Sarkophag in der Königl. Sammlung, gezeichnet und gestochen von demselben.

232. 233. Zwei Fenster-Tafeln mit emaustischer Glasmalerei, von S. Mohn.

234. Eine Flasche, ein Pokal und sechs Trinkgläser mit verschiedenen Gegenständen, von dems.

235. Copie nach van der Werf, von Edlinger.

236. Ein Blumenstück, nach der Natur gemalt von J. J. Lommatzsch.