Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/10

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


Erste Abtheilung des Saales. (Zur Linken.)

Meißner Zeichnen-Schule.

Lehrer an derselben.

36 Eine liegende weibliche Figur, in Oel gemalt, vom Zeichnenmeister Mehner.

Maler an der Königlich Sächsischen Porcelain-Manufaktur.

37 und 38 Gefäße mit Blumen, nach Arnholdt, en gouache gemalt, von Opitz d. mittl.

Scholaren der Zeichnen-Schule.

39 und 40 Dieselben Blumenstücke, nach Arnhold, eben so gemalt, von Mäser.

41 Ein Viehstück nach Dietrich, in Aquarell gemalt, von Moritz Richter d. ält.

42 Eins dergleichen nach H. Roos, mit Sepia getuscht, von Carl Richter d. jüng.

43 Eine Mühle, nach der Wagnerin, eben so von Starke.

44 und 45 Zwey Blumenstücke nach Arnhold, en gouache, von Mäser.

46 Die drey Weisen aus Morgenland, nach Dieterich, in Aquarell gemalt, von Knäbig.

47 Ein Fruchtstück nach J. D. de Heem, eben so gemalt, von Mohn.

48 Der Kopf des Jupiter, mit Kreide gezeichnet, von Däbritz.