Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/15

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

103 Der Kopf des Anacreon, nach Gips auf blaues Papier, von Gustav Scherell.

104 Antiker Kopf, in schwarzer Kreide, auf braunes Papier, nach Julius Schnorr, von Friedrich Dürck.

105 Eine Sepiazeichnung, nach einer Composition von V. H. Schnorr, (aus Kosegartens Jukunde) von Heinrich Braun d. jüng.

106 Eine Zeichnung auf weißes Papier in Blei und getuscht: Darstellung des Zinßgroschens, eigne Composition, von Friedrich Brauer d. ält.

107 Der Borghes. Fechter, nach Gips auf blaues Papier in Kreide, von Friedrich Rehkopf.

108 Ein Akt, in Kreide aus weißes Papier, von Eduard Thamisch.

109 Koloß (als Pferdebändiger) ganze Figur, Kontur auf weißes Papier, von Friedrich Papatschy, Stuccatur-Arbeiter.

110 Apollo, ganze Figur, Kontur auf weißes Papier, von demselben.

111 Ein Mönchskopf, getuscht auf weißes Papier, von F. A. Kast, Stud. Oekon.

112 Ein Akt auf farbiges Papier, in Kreide, nach Friedrich Brauer, von Albert Böttger, Uhrmachergeselle.

113 Ein Akt, auf blaues Papier in Kreide, nach Julius Schnorr, von Gustav Schlick.

114 Ein Akt, auf farbiges Papier in Kreide, nach Dieze, von Friedrich Schröter, Stud. Med.