Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/32

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

325 b Dazu gehöriger Grundriß in Cavalierperspective.

326 a Façade eines fürstlichen Gartensalons, erfunden und gezeichnet von Gustav Heine.

326 b Dazu gehöriger Grundriß.

327 a Façade eines kleinen Gartengebäudes, inventirt und gezeichnet von Johann Friedrich Richter.

327 b Dazu gehöriger Grundriß.

328 a Façade und Profil eines Stadteckgebäudes, erfunden und gezeichnet von Gotthelf Traugott Weinert.

328 b Dazu gehöriger Grundriß.

329 a Ein Mausoleum, inventirt von Ernst Knorr.

329 b Dazu gehöriger Grundriß.

330 Corinthisches Capitäl und Gebälke, von Woldemar Hermann.

331 Façade des Jupiter Tempels zu Athen, nach Stuart, gezeichnet von C. A. Oeser.

332 Ein Mausoleum in Gothischer Bauart, von Heinrich Eduard Haßler.

333 a Façade einer kleinen katholischen Kirche, gezeichnet von F. H. M. Hünig.

333 b Dazu gehöriges Profil.

333 c Dazu gehöriger Grundriß.

334 Ein corinthisches Gebälke, nach Moreau, gezeichnet von Ernst Wilhelm Päßler.

335 a Ein Brauhaus in altdeutscher Bauart, inventirt