Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/53

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

von Schippan, und topographische Zeichnung eines Berges, gezeichnet von Lehmann, gestochen von Fischer, Schüler von Stölzel d. j.

573 Silen, nach Preißler, in Kupfer gestochen v. Ludwig Gruner.

574 Hamlet, dem der Geist seines Vaters erscheint, nach Heath, in Kupfer gest. von Gruner.

575 Ansicht vom Schlosse Tetschen in Böhmen, Wasserfarbengemälde, nach der Natur, von C. Fr. Grünewald.

576 Eine große Eiche, nach der Natur, von dems.

577 Situationsplan von einem Theil des Plauenschen Grundes, gezeichnet vom Hauptm. Becker, gestochen von Stölzel d. j.

578 Vier kleine historische Kupfer, nach Zeichnungen des Prof. Schubert und Ramberg, gest. von demselben.

579 Die Versuchung Christi, Cyclus von drei Bildern, in allegorisch-gothischer Umgebung, erfunden und als Carton mit Bleistift gezeichnet, von Stölzel d. j.

580 Madonna del Cardellino, von Raphael, m. Bleistift, gezeichnet von Anton Krüger, (von Rom eingesandt.)

581 Ein Contour, nach Garoffalo, gezeichnet und gest. von Julius Cäs. Thäter.

582 Erster Versuch mit dem Grabstichel, nach H. Golzius, von demselben.