Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/56

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Wasserfarbe, von C. G. Hammer, Mitglied der Akademie.

611 Ansicht von Dresden, von Pieschen aus gezeichnet, in Wasserfarbe, von demselben.

612 Ansicht der obern Schleuße bey Niederhermsdorf, in Oel gemalt nach der Natur, vom Prof. Günther.

613 Zehn kleine Kupfer, Parthieen von Klein-Skal in Böhmen, von demselben.

614 Monument der Königin Louise von Preußen im Thiergarten zu Berlin, Probedruck von demselben.

615 Parthie bei Hamburg, gezeichnet von Rhadel, gestochen von Veith, Mitgl. d. Akademie.

616 Parthie vom Vesuv, gezeichnet von Rahdel, gest. von demselben.

617 Parthie vom Coliseum in Rom, gezeichnet und gest. von demselben.

618 Parthie vom Kapuzinerkloster auf der Kayser-Villa in Rom, gezeichnet und gestochen von demselben.

619 Der Tod des Codrus, Cortonzeichnung von Matthäi, Prof. ordin.

620 Eine dergl. zu dem nehmlichen Gemälde in größeren Maaßstabe, von demselben.

621 Ein männliches Portrait nach der Natur, gemalt, von demselben.

622 Christus, Laßet die Kindlein zu mir kommen etc. Altargemälde, von Rösler, Prof. ord.