Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/59

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


Nachtrag zur Kunst-Ausstellung 1822.

I. Jagdparthien, nach Riediger, in Elfenbein geschnitten, von Friedrich Bäcker, Mechanikus.

II. Ein Portrait, nach der Natur, in Wachs bossirt, von Reinhard Krüger.

III. Probeblätter zu einer Kostumsammlung, erfunden und gezeichnet vom Hofschauspieler Heyne.

IV. Die sixtinische Madonna Raphaels, kopirt von Ehregott Grünler.

V. und VI. Zwey Damastservietten aus der Prölsischen Handlung.

VII. Eine dergl. gefertigt von Exner aus Zittau.

VIII. Ein Blumenstrauß, eigne Zusammenstellung, nach der Natur en gouache gemalt von Friedrich Starke, Schüler des Hofmaler Arnold.

IX. Ansicht eines herrschaftlichen Landgebäudes, gezeichnet unter Anleitung des Prof. Siegel, von Friedrich Eichelbaum.

X. Ein antikes Fragment, nach Gips gezeichnet, von Gustav Heyne.