Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/62

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

XXXI. Eine dergl. mit dem Schloß Schönfels bey Zwickau, in einer goldenen Verzierung, von demselben.

XXXII. Eine dergleichen mit einem Blumenbouquet, in einer farbigen arabesken Verzierung, von demselben.

XXXIII. Eine dergleichen kleinere mit Blumenbouquet und goldener Einfassung, von dems.

XXXIV. Ein Uhrgehäuse von Bronze, gefertigt von Wilhelm Liebau, aus Dessau.

XXXV. Ein Erdglobus, gefertigt vom Magister Ridig zu Leipzig.

XXXVI. Ein Himmelsglobus desgl. von dems.

XXXVII. Ein Denkmal, in Carton gearbeitet, zu künstlichen Arbeiten für Damen, 45 Behältnisse enthaltend, mit den in Gold abgedruckten Verzierungen, erfunden und gravirt von Aug. Pfeiffer.

XXXVIII. Eine in Messing gravirte Walze, zu Goldborden erfunden und gefertigt von dems.

XXXIX. Eine Arabeske in Messing gravirt, für Buchbinder, von demselben.

XL. Ein in Messing gravirter Handlungsstempel, nebst Abdruck, erfunden und gefertigt von demselben.

XLI. Die sixtinische Madonne von Raphael, nach dem Kupferstich von Müller, in Sepia getuscht von Ludwig Zöllner.