Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/63

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

XLII. und XLIII. Zwey Damastservietten aus der Damasthandlung von Herrn Prölß.

XLIV. Eine dergleichen aus der Fabrik A. Ch. Exner in Zittau.

XLV. Das Portrait Napoleons in Stahl gravirt und in Bronze gepreßt, vom Hofgürtler Seyfarth.

XLVI. Das Portrait des Herzogs von Leuchtenberg, eben so, von demselben.

XLVII. Der Tempel der Diana zu Ephesus, eine griechische Landschaft, eigne Composition und in Oel gemalt von Goldstein, aus Schlesien.

XLVIII. Herkules und Omphale, eigne Erfindung und gemalt von Heinrich Schulz aus Hamburg, Schüler des Prof. Matthäi.

XLIX. Die Auferweckung Lazari, eigne Composition und gemalt von Renner.

L. Die heilige Familie, eigne Composition und gemalt von Carl Peschel, Schül. des Prof. Pochmann.

LI. und LII. Zwey Fruchtstücke, en gouache gemalt von Moritz Tettelbach.

LIII. Eignes Portrait, nach der Natur gemalt von Hennig, Schüler des Prof. Schubert.

LIV. Eine Kopie nach einer Madonna von Titian, aus der Gallerie zu Florenz, von Joseph Raabe aus Schlesien.

LV. Eine dergleichen, von demselben.

LVI. Die mittlere Gruppe aus dem bekannten