Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/66

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

LXXXIII. Ein gescheitertes Schiff aus Grönlands Küste im Wonne-Mond, eigne Erfindung und gemalt von demselben.

LXXXIV. Eingang zum Kirchhof in Plauen, nach der Natur gemalt von demselben.

LXXXV. D. Struvens Garten, nach der Natur, gemalt von Traugott Faber, Mitglied der Akademie.

LXXXVI. Die Kirche in Pulami, nach einer Zeichnung von Joseph Richter, in Aquatinta geätzt von A. Richter, Profess extraord.

LXXXVII. Garten-Palais des Fürsten Czartorinski, nebst Gedächtnißsäule des Fürsten Poniatowski, eben so, von demselben.

LXXXVIII. Anatomie eines Pferdes, nach der Natur, von Ernst Matthäi, Lehrer der Akad.

LXXXIX. Die Büste Sr. Maj. des Königs, vom Inspektor Matthäi.

LXXXX. Ein Portrait, nach der Natur, in Sepia, gezeichnet von Seidelmann, Prof. ord.