Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1835.pdf/15

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

161 Ansicht des Eingangs der Kirche St. Prassede in Rom, eben so, von dems.

162 Ansicht des Platzes von St. Maria de Fiori, vom Pallast des Erzbischoffs gesehen, nach einer Skizze vom Prof. Semper, gezeichnet von M. H. Fricke aus Leipzig.

163 Grundplan eines Standes-Rathhauses nach dem im Jahre 1833 von der Stadt Bern gegebenen Programm, entworfen und gezeichnet von G. Moritz Hiehle.

164 Dazu gehörige Vorder- und Hinterfaçade, eben so, von demselben.

165 Dazu gehörige Profile, eben so, von dems.

166 Grundriß und Profil einer kathol. Kirche, eben so, von demselben.

167 Dazu gehörige Vorderfaçade, eben so, von demselben.

168 Dazu gehörige Seitenfaçade, eben so, von demselben.

169 Grundriß, Profil und Façade eines Badehauses, eben so, von demselben.

170 Eine Begräbnißkapelle, eben so, v. Ludwig Schmidt.

171 Ansicht einer Reiterbude, eben so, v. dems.

172 Dazu gehöriger Grundriß, ebenso, v. dems.

173 Dazu gehöriges Profil, eben so, von dems.

174 Idee zu einem Kurbad, eben so, von Gustav Winter.
175

176 Idee zu einer Vigne, eben so, von A. Klotz.