Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1835.pdf/18

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

216 Grundriß eines Weinberghauses, entw. und gez. von Herrmann Treutler.

217 Dazu gehörige Façade u. Profil, ebenso, v. dems.

218 Façade eines Gymnasiums, entw. und gez. von Ottomar Glöckner aus Borna.

219 Dazu gehöriger Durchschnitt, eben so, v. dems.

220 Dazu gehörige Grundrisse, eben so, v. dems.
221

222 Dazu gehöriger Situationsplan, eben so, v. dems.

223 Zwei Ornamente, nach Gips gezeichnet von Herrmann Bothen.

224 Eine Fruchtschnure, nach Prof. Thürmer gez. von August Hahn aus Dresden.

225 Ornament nach Gips, und

226 Ornament nach Prof. Thürmer, gez. von August Friedrich aus Dürrweitzschen.

227 Eine Fruchtschnure nach Gips, gezeichnet von Alexander Herrmann.

228 Ornament, nach Prof. Thürmer, gezeichnet von August Friedrich.

229 Ornament nach Gips, gezeichnet von dems.

230 Eine Fruchtschnure, nach Prof. Thürmer, gez. von Louis Goldmann aus Altenburg.

231 Grundriß und Querdurchschnitt einer Kirche, entw. und gez. von A. Schröder aus Dessau.

232 Seitenansicht und Längendurchschnitt, eben so, von demselben.

233 Dazu gehörige Vorder- und Hinterfaçade, eben so, von demselben.