Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1835.pdf/36

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

475 Fruchtstück, nach de Hem en gouache gemalt von Hildegard Richter.

476 Waldparthie, en gouache gemalt von F. O. Reichel.

477 Stillleben, ebenso, von C. G. Hennigk.

478 Blumenstudien, nach der Natur in Wasserfarben gemalt von Wendisch.

479 Ein Strauß Rosen und Erdbeeren, desgleichen von Thalia Friedrich.

480 Ansicht von Aich an der Eger bei Karlsbad. Aguarellgemälde nach der Natur vom Professor Hammer.

481 Kupfer nach Gemälden von Hauschild und Werner, von demselben.

482 Zeichnungen in Sepia, Ruinen böhmischer Schlösser in der Nähe von Töplitz darstellend, von demselben.

483 Die Nacht der Geburt Christi, nach Correggio in Linien-Manier gestochen von Carl Rahl, K. K. Kupferstecher u. Prof. in Wien.

484 Raphaels wahres Portrait, nach dem in der Florentiner Gallerie enthaltenen, von ihm selbst gemalten Bilde. In Linienmanier in Kupfer gestochen von Müller.

485 Madonna des heiligen Franziscus, nach Correggio eben so gestochen von Peter Lutz.

486 Weibliches Portrait nach der Natur in Kreide gezeichnet von Therese Meinhold.