Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1835.pdf/42

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

551 Eine dergl. eben so, von dems.

551b Christus als Knabe im Tempel lehrend, Statue in Gips, von Funk.

Arbeiten aus der Königl. Sächsischen Porzellanmanufaktur in Meißen.

552 Eine große Platte mit dem Heiligen Franciscus nach Overbeck, gemalt von Müller dem jüng.

553 Eine dergl. als Tischplatte mit Vögeln, gemalt von Pfützner.

554 Eine dergl. mit dem Prospekt der Bastei, gemalt von Müller dem ältern.

555 Zwei Vasen mit Relief-Blumen, bunt verziert, von Ranft.




Uiberdies sind

2 Oelgemalde,

45 in Oel gemalte Skizzen und

15 Zeichnungen von der Gräfin Julie von Egloffstein, in dem letzten Zimmer ausgestellt, und unter jeder derselben die dargestellten Gegenstände schriftlich angezeigt.