Seite:Verzeichniß der Vögel, die in Franken nisten.pdf/4

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Ring um den Hals und schwarzen Strichen auf den Flügeln, brütet in Lichten auf den Bäumen.

32) Hohltaube, ganz licht von gleichen Flügeln, brütet in hohlen Eichen.

33) Turteltaube, braungesprengelt mit einem schwarz- und weißen Ring, brütet in Lichten.

34) Schwarzspecht mit einem rothen Kopf, sonst völlig schwarz.

35) Grünspecht völlig grün mit gleichem rothen Kopf.

36) Rothspecht, mit einem roth- und weisscheckichten Kopf und rothen Bauch.

37) Blauspecht, ganz blau. Die Spechte brüten alle in hohlen Bäumen.

38) Kirschenvogel von ungemein schöner gelber Farbe.

39) Schnerrer oder Mistler brütet in Lichten.

40) Weisdroschel brütet in Lichten. Die Rothdroscheln brüten nicht bey uns.

41) Die Amsel (schwarze) das Männlein mit einem gelben Schnabel. Meeramseln streichen zwar, aber brüten nicht bey uns, sind weiß und schwarzscheckickt mit einem weißen Halsring, und etwas größer als die Schwarzamseln.