Seite:Verzeichniß der in dem Naylauer Berg-Amts-Revier Fürstenthums Bayreuth befindlichen Marmor-Stein-Brüche.pdf/2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

 c) Die Hauptfarb ist braun, fällt aber sonst verschieden aus, als hellbraun und grünlicht gewölkt. Blaßbraun mit grünlichten Adern und weissen Quarz-Flecken. Lichtgrau mit grünlichten Adern, lichtbraun, roth und grau spieglicht mit schwarz geströmten Adern. Dann graue mit zarten schwarzen Adern, fällt aber auch braun und leberfarb, ingleichen weiß und leberfarb melirt aus: wird getrieben und brechen große Stücke daselbst.

 d) Marmor-Bruch auf Redels Feld, bey der Höfer Stadt-Huth-Weyde. Wird zwar in Lehen gehalten, aber nicht in selbigem gegenwärtig gebrochen.

 e) Auf der hohen Straße 3 Stunden nach Nayla, weisser mit licht- und dunkelgrauen schwarzen auch orange-gelben Flecken nebst zarten Äderchen, sehr schön melirter rarer Marmor, wird getrieben.

 f) Marmor-Bruch auf Hanß Seydels Gütern 31/2 Stund nach Nayla, 1/4 Stund nach Hof. Der Hauptgrund ist grau, mit halbrothen Streifen und sehr schön. Fällt auch lichtgrau und hellbraun melirt aus, mit eingesprengten rothen Tropfen, Streifen und subtilen Flecken, und Äderchen. Ferner braunroth mit gelb bräunlichten