Seite:Verzeichniß der in dem Naylauer Berg-Amts-Revier Fürstenthums Bayreuth befindlichen Marmor-Stein-Brüche.pdf/4

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Marmor mit bräunlichten Flecken und zarten grünlichten Adern auch durchsetzenden weissen Quarz-Adern.

 5. Marmor-Bruch bey Gattendorf 11/2 Stund nach Hof und nach Naila 5 Stund, lichtbrauner Marmor mit etwas matt gewölkter Zeichnung und hellen blutrothen Flecken, auch bricht daselbst ein schwarz-grüner Marmor mit weissen Adern, wird gegenwärtig getrieben.

 6. Trogen bey Hof 1 Stund nach Hof und 4 Stund nach Naila, licht- und dunkelgrün auch etwas leber- und fleischfarb-gewölkter Marmor. Liegt im Freyen.

 7. Marmor-Bruch bey Trogenau auf Nicols Hertels Feld 21/2 Stund nach Hof und 6 Stund nach Naila. Ein schwarz und lichtgrüner Marmor mit weissen Adern, bricht in großen Stücken.

 8. Marmor-Bruch auf Hanß Köppels Gütern bey Trogenau.

 Dieser Bruch ist zwar noch nicht geöffnet, doch siehet man an den zu Tag aussetzenden Klippen, daß er des vorher stehenden Marmors Farbe habe. Es könnte aber auch seyn, daß dieser Bruch bey fernern Nachbrechen andere und schönere Farben zeigte.