Seite:Volapuek-Almanach fuer 1888.pdf/46

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Nach Herrn Gutensohn sprach Herr Richard Herold, Philologe aus München und widerlegte in seiner Rede in klarer sachlicher Weise die Vorwürfe, welche dem Schleyer’schen Weltsprache-Systeme gemacht werden, indem er die „Identität der Lautverschiebung im Volapük und in anderen modernen Sprachen“ näher beleuchtete.

Nachdem dann noch Herr Anton Colling aus Ludwigshafen über „die Art der Verbreitung des Volapük“ gesprochen und praktische Winke in dieser Richtung gegeben hatte, wurde die öffentliche Festversammlung nach fast vierstündiger Dauer geschlossen.

Die Festtheilnehmer begaben sich sodann um 1 Uhr in das Restaurant Ungerer, woselbst das grosse Festmahl stattfand. Während der Tafel wurde eine Reihe sehr humorvoller Toaste ausgebracht.

Das Menu lautete:

München 1887.
Jölul 7 id. 7. August.
Lised zibas. Speisenkarte.
Zebasup. Gerstensuppe.
Fidamayonad. Fischmayonnaise.
Bübaloet ko löteps e fida plan yulibik. Roastbeef mit Kartoffeln und Blaukohl.
Loets gana e döka ko saläd ü pom pekuköl svidiko. Gänse- und Entenbraten mit Salat und süssem Dunstobst.
zib svidik. Süssigkeiten.


Am 7. August, Nachmittags 6 Uhr fand die erste geschlossene Sitzung statt.

Die Versammlung fasste in dieser Sitzung folgende Beschlüsse:

1) Das Zeichen „‛“ auszuscheiden und statt desselben den Buchstaben „h“ aufzunehmen;

Empfohlene Zitierweise:
Sigmund Spielmann: Volapük-Almanach für 1888. Mayer, Leipzig 1888, Seite 47. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Volapuek-Almanach_fuer_1888.pdf/46&oldid=3400391 (Version vom 1.8.2018)