Seite:Von dem Ritterorden der Fürspänger, welchen Kaiser Karl IV. 1355 zu Nürnberg gestiftet hat.pdf/22

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

 4) Hanß Fuchß Ritter, Amtmann zu Gebelstein. ao. 1482.

 5) Jürg von Seckendorf zu Oberzenn ao. 1492. In eben diesem Jahr hat der vorhergehende Hanß Fuchs seine Rechnung abgelegt.

 6) Cunz von Grumbach zu Rimper ao. 1497. auf andern Blättern heißt es 1495. Rechnung abgelegt 1602.

Ferner Hauptleute

 7) Hanß Tuchseß von Wetzhausen, Marschall, anfänglich hauptmannschaftlicher Verweser – dann Hauptmann 1502 † und Rechnung gelegt.

 Im Jahr 1505 ist von sämmtlichen Gesellen regulirt worden: daß künftig dem Hauptmann 2 Gesellen als Assistenten oder Räthe beygegeben werden sollen.

 8) Eberhard Förtsch zu Thurnau 1505 zum Hauptmann erkoren worden. † Er legte Rechnung 1507.

Dem zu zweyen Rath Gesellen

 a) Hanß Truchseß, † Amtmann zu Dachsbach Ritter. b) Matthes von Rotenhahn. †

 9) Hannß Truchseß zu Dachsbach Ritter ao. 1507. Hauptmann erkiest. † Dann