Seite:Von dem Ritterorden der Fürspänger, welchen Kaiser Karl IV. 1355 zu Nürnberg gestiftet hat.pdf/35

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

 1497. Jürg von Seckendorf zu Obernzenn, Christoph Fuchsens und Wilhelm Schenkens Gedächtniß zu Wirzburg.

  1502. Friedrich von Seinsheim.
Migloff von Heßberg.
Gedächtniß
Martin von Seinsheim.
zu
Veit von Rotenhahn.
Wirzburg.
Hannß Fuchß von Rügheim.

 Nach einer 1752 von dem alten Buche beym Ritter-Canton Steigerwald genommenen beglaubigten Abschrift waren über 20 alt adeliche Familien bey der Fürspang-Pfründ recipirt worden. Dieses Verzeichniß ist also viel vollständiger, als das mehr erwähnte Rötenbeckische, das Herr Prof. Will in den Beyträgen der deutschen Gesellschaft in Altdorf hat abdrucken lassen.

Seite des
alten Buches.
Geschlechter. Jahr
von Bibra.
091 Hannß 1502
101 Wilhelm 1505
117 Hannß 1514
120 Valentin 1517
124 Jürg von Irmelshausen 1522
von Egloffstein.
004 Hannß 1392
eod. Albrecht. eod.
012 Hannß von Mühlhausen 1413