Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 2,1.pdf/605

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

262. spil und schweren verbieten: Oeffnungsb. II, 264. Verbot des Spiels. Rufb. II, 4. 44. Safran Buch 56, fol. 99. Weinleute Buch 3, p. 116. Schmiede Buch 11, fol. 6v. Konzil. Conc. II, 135. Falschspielerbande. Urfehdenbuch I, 209. Grobe Spiele. Rufb. I, 178. II, 4. Erlaubtes Spiel. Rufb. II, 36v. Erkb. I, 150. Gedrucktes Mandat der 1490er Jahre. Hohe Stube. Rufb. I, 178. Oeffnungsb. IV, 20. Erkb. I, 150. Enea Silvio. Conc. V, 371. Kugelwerfen. Rufb. I, 19v. 30. 35. Kegeln. Kleinbasler Gerichtsb. 1431 sabb. post Barthol. Oeffnungsb. V, 24v. Gerichtl. Kundsch. 1514. 1528 Sept. 9. Barrenlauf. GrB Urteilsb. 1489 vor Cantate. Springen durch Reife. Kleinbasl. Gerichtsb. 1431 sabb. post Barthol. Steinstoßen. Gerichtl. Kundsch. 1468. Kleinbasler Festplatz. BChr. I, 500. S. 347. Feste auf dem Petersplatz. BChr. V, 374. Diese Gesch. II, 65. Hühner und Kühe. Erkb. I, 120. Linden. WAB. Harms II, 408. 415. 423. 430. 437. 447 usw. Eiche. Conrad Gesner horti Germaniae in seiner Ausgabe der Annotationes des Valerius Cordus zu Dioscorides (Straßburg 1561), fol. 274. Petri Rami Basilea (1571). Urstisii epitome (1577). Zwinger meth. apodemica (1577), f. 199. Stuckius antiquitatum convivialium libri tres (1582), f. 188v. Wagner historia naturalis Helvetiae, p. 264 und die dort genannte Literatur. Herrichtung der Bänke. WAB. 1488 sabb. ante Jubilate. 1491 sabb. ante Cantate. 1493 sabb. ante Trinitatis. 1495 sabb. ante Joh. bapt. Tanzen. Rufb. II, 24v. 60v. Schlittenfahren. Rufb. II, 49v. 50. 58v. S. 348. Polizei der Advents-, Neujahrs- und Fastnachtszeit. Hoffmann-Krayer, Bilder aus dem Fastnachtsleben im alten Basel, 1896. Derselbe im Schw. Archiv f. Volksk. I, 47 f. VII, 102 f. XI, 238 f. Derselbe im Schw. geogr. Lexikon V, 38 f. Neujahrsfeier. KlwB. 96. Erkb. I, 102. Fastnachtsküchlein. BChr. III, 45017.23. Geering 92. Besuche der Zünfte. Z. B. 1484 Besuch der Kleinbasler zu Safran: Safran Buch 66, f. 176. S. 349. Herumziehen. Erkb. I, 221. Rufb. II, 20. Dramatische Spiele. WAB. 1423 sabb. ante Valentini: den snydern so das spil hattent 8 sh. pro vino. S. auch die bei Fechter 18 Anm., 120 Anm. mitgeteilten Stellen. Binz, ein Basler Fastnachtsspiel aus dem XV. Jahrhundert: Zs. f. deu. Phil. XXXII (1900), 58. Maskierung. WAB. 1423 sabb. post purific: den tüfeln 2 sh. 8 Pfg. pro vino; 1435 am Epiphaniastag zur Mücke Tanz von Maskierten und wilden Männern: Conc. V, 412/413; 1516 Unfugen einer vornehmen Maskengesellschaft. gerichtl. Kundschaft; Verkauf von Larven (fastnachtantlit) durch Krämer und Maler: Handel und Gewerbe YY, 1; 1525 Verbot von Masken: Rufb. I, 73v. Aschermittwoch. KlwB. 96. Erkb. I, 79v. 193. Oeffnungsb. IV, 54. 96. V, 28. 95. Feuer usw. Erkb. I, 29v. 159. Rufb. I, 152v. II, 12v. Oeffnungsb. V, 95v. Bettelumzüge usw. Rufb. I, 8v. 69v usw. S. 351. Einheitliche Masse. Bücher Volkswirtschaft 214. 248. Bevölkerungszahl. Schönberg 140. 520. Derselbe in Konrads Jahrbüchern NF. VI, 344. Burckhardt Demographie 27. Eine Aufnahme der im Leonhardskirchspiel vorhandenen Getreidevorräte 1444/45 (Fruchtakten A. 5) ergab die Anwesenheit von 2928 Personen in dieser Parochie, mit Inbegriff der Flüchtlinge. Ueber die Größe der waffentragenden Mannschaft (ohne Söldner) s. oben. Mehrjährigkeit in Zivilsachen. Rechtsqu. I, 137. Gerber Buch 35, No. 13. Wehrpflicht. Militär A. 1 (1392). Löschakten A. 1 (1463, 1473, 1479).

Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Zweiten Bandes erster Teil. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1911, Seite 584. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_2,1.pdf/605&oldid=- (Version vom 1.10.2017)