Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 2,1.pdf/615

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Himmel 31: Himmel 4, fol. 4; 1467 zum goldnen Stern 44: gold. Stern 1, fol, 95. Leinweter und Weber 1429: 93; 1445: 40; 1393 beim Muttenzer Zug wurden 33 Weber aufs Mal Bürger: Rotes Buch 305. Schiffleute und Fischer 1429: 95; 1445: 82 (auch Kleinbasel). Zunftmeister und Ratsherr. S. z. B. die Reihenfolge BUB. V, 30238.39. Meisterwahl. Geering 39. 103. BUB. IV, 237. Heusler 376. 443 f. Sechserwahl. BUB. IV, 197. 237. Heusler 377. S. 393. Gewerbejurisdiktion. Rotes Buch 138. Zunftgerichtsbarkeit. Geering 85. 118 f. Lösch 88*ff, S. auch Zunftakten B. 1. Rotes Buch 138. Erkb. I, 223v. Gerichtl. Kundsch. 1441, 15; 1511, 55v. 142; 1513, 158. Huber Metzgerzunft 6. Spinnwettern Buch 5, fol. 6v. Schmieden Buch 40, passim. Annahmepflicht. Lösch 69*. Keine gewerbefreiheitliche Ordnung, wie Sombart I, 133 meint. S. 394. Gemeinschaftsgefühl. Spinnwettern Buch 5, fol. 8v. Himmel Buch 3, fol. 228. Recht der Söhne von Zunftgenossen. BUB. I, 7721. 1598. 29120. II, 71. IV, 23744. Vgl. Geering 67. Frauen. BUB. I, 7721. II, 4427. Safran Buch 1, fol. 10. Himmel Buch 1, fol. 7v. Vgl. Bücher Bevölkerung I, 42. Ersatzsteuer und Dienstleistung der Frauen. Gartner Buch 1, fol. 3v. Schlüssel Buch 31, passim. In einzelnen Fällen wird auch die Dienstleistung durch eine einmalige Zahlung abgekauft, z. B.: Metze Meltingerin 1444: Safran 4, fol. 24. Schreiber. Zu Gelten zünftig: Cunrat Steinegker 1429: Schönberg 531. Hans von Bingen, Konrat Künlin, Gerhard Mecking: Weinleute 3, p. 390. Schönberg 299. Hans Gerster 1488: Weinleute 3, p. 398. Heinrich Hug, gerichtschriber. Peter Hans Wecker, koufhusschriber. Marquard Müller 1506: ib. 417. Jacob Böck, statschriber enet Rin 1508: ib. 422. Johann Buwman, gerichtschriber 1515: ib. 431. Caspar Schaller 1519: ib. 440. Hans Gerster auch zu Safran 1497: Safran 24, 239. Gerhart Mecking auch zum Schlüssel 1470: Schlüssel 11, fol. 97v. Hans Buwman auch zu Gartnern 1529: Gartner 1. Andre Schreiber zu Safran: Niclaus Haller der Ratschriber 1508: Safran 25, 14. zu Gartnern: 1457 Magne Phunser: Gartner 4, fol. 50. 1478 Johans Meigerler der Schriber: Gartner 4, fol. 116. 1515 Wernher Bihel notarius: Gartner 1. (Dieser 1521 auch zu Hausgenossen: Hausgen. 3, fol. 1.) 1515 Johannes Schwegler notarius: Gartner 1. S. 395. Stadtharnischer. BUB. IX, 32724.41. Bär. Safran Buch 25, 23. Sigmund. Weinleuten Buch 3, fol. 419. Bürcklin und Becherer. Gartnern Buch 1. Weitnauer. Weinleuten Buch 4, fol. 23. Verfahren der Zünfte. Oeffnungsb. VII, 4v. Leistungsb. II, 120v. Leibzünftig und geldzünftig. Oeffnungsb. IV, 64. V, 75. 100. Spruchbuch 122. Himmel Buch 1, fol. 8v. Vgl. Zürcher Stadtbücher II, 44. Die, im Einzelnen wechselnde Regelung dieser Frage in den Kämpfen der 1490er Jahre: Schlüssel Buch 2, fol. 76. Oeffnungsb. VII, 46v. 50. Erkb. I, 162. Bruderschaft der frühesten Zeit. BUB. I, 7712.24. 14231.34. 1432.3.5.9. 1594.15. 21811. 2918.17.28. 31524. Eine Ausnahme scheint sich bei der Spinnwetternzunft zu zeigen, in deren Stiftungsbrief von einem Condict, aber mehreren confraterniae die Rede ist. Unter Berthold und Heinrich. BUB. I, 29123. 31533. 31613. II, 623 f. 72. 445 f. Spätere Zustände. Schneider 1, fol. 24. Himmel 1, fol. 7v. 8v; 3, fol. 228. Rebleute 5, fol. 332v. 333. Safran 1, fol. 15. Spinnwetter 1 No. 2; 5, fol. 10v. Weinleute 1, fol. 6. Goldenes Tuch: Stern 1, fol. 4v. Schmiede 11, No. 1. Kerze: Rotes Buch 60. Kürschner Urk. 14. Safran 66, 133. Jahrzeit: BUB. VII, 1130.

Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Zweiten Bandes erster Teil. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1911, Seite 594. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_2,1.pdf/615&oldid=- (Version vom 1.10.2017)